WYZCK-20

WYZCK-20

Nach der Corona-bedingten Verschiebung unseres Woyzecks dürfen wir jetzt endlich die neuen Termine verkünden. Wir spielen im City Club in Augsburg am 18. I 19. I 30.11. und am 1.12. Tickets gibt es ganz bald hier für Augsburg und hier für München. 

Die Geschichte Woyzecks ist eine soziale Tragödie, die den Menschen durch seine gesamten Abgründe schickt. Wie viel ist ein (wertloses) Individuum wert? Wie viel gesellschaftliche Verirrung verträgt eine Person, bis es zum Ausbruch kommt? Wir stellen das Menschsein auf den Kopf und befragen Büchners Personage nach ihren ganz eigenen Antrieben.

Um sein Kind und seine Freundin zu ernähren, begibt sich Woyzeck in Gelegenheitsjobs und Menschenversuche, die seinen Körper und seinen Geist zunehmend schunden. Weitere Erniedrigung erfährt er durch Betrug, Verrat und Demütigung durch seine Freundin Marie - was nicht ungesühnt bleibt. 

Mit seiner nackten und realistischen Darstellung leistet Büchner einen zeitlosen Beitrag zur Frage, wie frei der Mensch sein kann, darf oder gar muss – geworfen in ein Meer, in dem Freiheit und Determiniertheit einen ständigen Daseinskampf austragen.
In Kooperation mit dem Münchner Ensemble la Vie sezieren wir das Thema Freiheit des Stückes auch konzeptionell: Die Stückentwicklung leisten alle gemeinsam, die Besetzung ist nicht vorgegeben, sondern selbstgewählt.

Spieltermine in Augsburg

City Club am Kö

Konrad-Adenauer-Alle 9, Augsburg

Vorstellungen: Do 18.11. | Fr 19.11. | Di 30.11. | Mi 1.12.

Beginn: jeweils 20.30 Uhr

Tickets: www.bluespotsproductions.de/tickets

Es besteht Maskenpflicht (klinische Masken) und wir kontrollieren die 3G-Nachweise am Einlass. Selbsttests sind nicht zulässig, ein Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden - Tests vor Ort sind nicht möglich. 


Spieltermine in München

Pathos

Dachauer Straße 110D, München

Vorstellungen: Fr., 5.11. | So., 6.11. 

Tickets: www.eventbrite.ch/o/pathos-munchen-17081535572

Es besteht Maskenpflicht (klinische Masken) und wir kontrollieren die 3G-Nachweise am Einlass. Selbsttests sind nicht zulässig, ein Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden - Tests vor Ort sind nicht möglich.  

Beginn: jeweils 20 Uhr 

 

Mitwirkende

Schauspiel: Elisabeth Englmüller, Guido Drell, Daniela Fiegel, Harald Molocher, Anja Neukamm, Martin Schülke

Regie: René Rothe

Live-Musik: Lilijan Waworka

Produktionsleitung: Lisa Bühler

Dramaturgie, Text und Regieassistenz: Kristina Beck

Kostüm und Maske: Kerstin Thiel 

Entwicklung: Team

Fotografie: Tibor Schrag

Design: Ines Flögel

Gefördert von

 

   

                                                                

November 2021